Europäische Union - Investition in die Zukunft

TAKEOVER-Woche mit Julia Hexel

Vom 07. bis zum 11. Januar durften wir die Gap Year-Teilnehmerin Julia bei ihrem Praktikum bei dokuworks begleiten!

Die Gap Yearler-Teilnehmerin Julia Hexel ist 2018 als Young Professional in ihr individuelles Praxisjahr gestartet und konnte bereits viele tolle Erfahrungen in Südwestfalen sammeln. Innerhalb ihres "Gap Year Südwestfalen" erlebt sie den abwechslungsreichen Arbeitsalltag bei Dokuworks, TRILUX und der Attendorner Treuhand GmbH für je drei Monate und lernt so drei Top-Unternehmen aus Südwestfalen hautnah kennen.

Was macht ihr besonders Spaß? Warum hat sie sich für das "Gap Year Süwestfalen" entschieden? Und was sind ihre Geheimtipps zum Entdecken der Region? Vom 07. bis zum 11. Januar durften wir Julia begleiten und sie hat uns diese Fragen beantwortet. Die Gap Yearlerin nahm uns mit an ihren Schreibtisch bei Dokuworks, um Euch einzigartige Einblicke in ihr "Gap Year Südwestfalen" zu gewähren.

Montag, 7. Januar 2019

+++ TAKEOVER mit Julia Hexel +++

"Hi, ich bin Julia. Ich habe im September 2018 mein Bachelor Studium in BWL abgeschlossen und freue mich, jetzt ein Teil des Gap Years sein zu dürfen und somit mein Studium mit einem Jahr Praxiserfahrung zu untermalen. Das Beste daran: Ich kann diese Erfahrungen in drei verschiedenen Unternehmen sammeln. Den ersten Abschnitt meines Gap Years absolviere ich bei der Dokuworks GmbH in Siegen. Dort gefällt es mir super gut. Ich lerne viel hinzu und es macht wirklich Spaß in diesem Team mitzuwirken. Aber hierzu werde ich in den nächsten Tagen noch einen näheren Einblick geben. Es ist kaum zu glauben, dass ich meine dreimonatige Zeit dort schon fast abgeschlossen habe. Ich bin schon sehr gespannt, was mich in den kommenden Abschnitten bei TRILUX in Arnsberg und der Attendorner Treuhand GmbH erwartet. Die letzten beiden Monate des Gap Years möchte ich dann unbedingt dazu nutzen, ein Praktikum im Ausland zu machen. Ich bin froh, diese Chance wertvoller Praxiserfahrungen im Rahmen des Gap Years erhalten zu haben und euch hierdurch auch daran Teil haben zu lassen."

Eure Julia 

Dienstag, 8. Januar 2019

+++ TAKEOVER mit Julia Hexel +++

„Heute erzähle ich von meinen ersten Erfahrungen in meinem Gap Year und von meinen Aufgaben bei Dokuworks. 
Mein Arbeitsalltag bei dokuworks ist sehr vielfältig und spannend. Durch eine gute und intensive Einarbeitung war es mir schnell möglich, die Strukturen und Arbeitsprozesse der Firma kennenzulernen und mich somit in meine Aufgaben einzufinden. Diese erfordern Eigenverantwortlichkeit, was mir persönlich ebenfalls sehr wichtig ist. Ich darf bei zwei wichtigen Projekten mitarbeiten, was mir zeigt, dass das Unternehmen Vertrauen in mich hat. Das erste Projekt ist im Bereich des internen Projektmanagements, bei dem ich bei der Optimierung des Einsatzes einer Software zur automatischen Tonerbestellung mitwirke. Dies reicht von der Aufnahme der IST-Situation über die Dokumentation aller wichtigen Arbeitsschritte bis hin zur Erreichung des SOLL-Zustandes in kleineren Meilensteinen. Hierbei stehen mir jederzeit meine Arbeitskollegen zur Seite, falls ich Fragen habe. Im Rahmen des zweiten Projekts gehört es zu meinen Aufgaben, eine Präsentation zu erstellen durch die eine Re-Zertifizierung als Familienfreundliches Unternehmen gelingen soll. Hierzu arbeite ich im Team mit einer Kollegin eng zusammen. Insgesamt bin ich sehr positiv von meinen Aufgabenbereichen als Gap Yearlerin angetan. Mein Arbeitsalltag bereitet mir viel Freude, da ich immer wieder neue Herausforderungen meistern kann.“

Eure Julia 

Mittwoch, 9. Januar 2019

+++ TAKEOVER mit Julia Hexel +++

„Auf mein Arbeitsumfeld bin ich ja in den letzten Tagen bereits kurz eingegangen, aber es lohnt sich definitiv mehr dazu zu berichten. Die Kollegen bei Dokuworks sind wirklich toll. Ich wurde ab dem ersten Tag herzlich im Team aufgenommen und es macht Spaß mit ihnen zu arbeiten. Sie erkundigen sich regelmäßig bei mir, ob ich mit meinen Aufgaben zufrieden bin und helfen mir bei Fragen immer gerne weiter. Besonders dieses familiäre Miteinander und die gegenseitige Unterstützung im gesamten Team gefällt mir an meinem derzeitigen Arbeitsumfeld. Auf diesem Bild seht ihr mich mit den Beratern des Teams an unserem dokuworks Wohlfühlort. Von ihnen kann man in Sachen Digitalisierung und Datenschutz einiges lernen. Außerdem habe ich bei dokuworks meinen eigenen Arbeitsplatz, den ich mir individuell einrichten und an dem ich mich so sehr wohlfühlen kann.“

Eure Julia 

Donnerstag, 10. Januar 2019

+++ TAKEOVER mit Julia Hexel +++

„Mein gesamtes Gap Year findet in der Region Südwestfalen statt. Während mein erster Praxisabschnitt in meiner Heimatstadt Siegen ist, werde ich hingegen für meine Zeit bei TRILUX in Arnsberg und für mein letztes Kapitel bei der Attendorner Treuhand GmbH in Attendorn sein. Ich empfinde diese Standorte als sehr vorteilhaft und freue mich darauf, weitere Teile von Südwestfalen kennenzulernen! Aktuell mag ich es, mich nach der Arbeit in Siegen mit Freunden oder auch Arbeitskollegen zu treffen. Wenn das Wetter passend ist, ist Winterberg einer meiner Lieblingsorte in Südwestfalen.  Hier kann man viel Tolles erleben und unternehmen. Gerne fahre ich mit Freunden am Wochenende Ski. ⛷ Im Rahmen des Gap Years werden wir dort bald auch mit den Gap Yearlern gemeinsam Rodeln gehen, worauf ich sehr gespannt bin!“

Freitag, 11. Januar 2019

+++ TAKEOVER mit Julia Hexel +++

„Wenn ich die letzten Monate Revue passieren lasse, kann ich jetzt schon sagen, dass ich froh darüber bin, mich für das Gap Year entschieden zu haben. Ich lerne nicht nur drei verschiedene Unternehmen mit ihren ganz eigenen Arbeitsweisen und Teams kennen, sondern erfahre auch eine ganze Menge über mich selbst. Es ist nach dem Studium toll zu sehen, wie man mit besonderen Aufgaben in der Praxis umgeht und an gemeisterten Herausforderungen wächst.  Vor allem kann ich das Gap Year auch denen empfehlen, die noch nicht genau wissen, wohin ihre Reise nach ihrem Bachelor gehen soll. Das Gap Year ist eine außergewöhnliche Chance, um dies für sich selbst herauszufinden und wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln. Das Gap Year Südwestfalen verbinde ich mit viel Freude, wertvollen Erfahrungen und neuen Kontakten.“

Danke, dass Ihr mich diese Woche begleitet habt! 
Eure Julia 

zurück